SAMOLUX

SAMOLUX - Abkommen

Dieses Abkommen wurde zwischen folgenden Partnern abgeschlossen:

1. Landesverband der Briefmarkensammler des Saarlandes e. V.

2. Union des Sociétés Philatéliques Fédérées de Moselle

3. Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg.

SAMOLUX ist der Name einer Folge von Wettbewerbs-Ausstellungen zwischen den Philatelisten des Grenzgebietes Saarland, Moselle und Großherzogtum Luxemburg. Kein anderer Organisator darf den Namen SAMOLUX ohne Zustimmung der drei Gründungspartner benutzen.

Damit die Bezeichnung SAMOLUX zuerkannt werden kann, muss die Aus­stellung ausschließlich entweder im Saarland, in der Moselle oder im Großherzogtum Luxemburg stattfinden, für Aussteller, die Mitglied eines der Verbände der drei geografischen Gebiete sind. Die Bezeichnung SAMOLUX ist dann offizieller Name der Ausstellung.

Nach Erfüllen dieser Bedingungen, bleibt es dem Organisator überlassen:

andere Aussteller seiner Wahl einzuladen; in den Namen der Ausstellung, nach der Bezeichnung SAMOLUX, einen anderen Begriff einzugliedern, unter der Bedingung, dass ein Zusammenhang besteht.

Die SAMOLUX-Ausstellungen unterstehen den Reglement und Gewohnheiten des veranstaltenden Landes. Der Rang einer SAMOLUX-Ausstellung ist folgender:

im Saarland Rang II

in der Moselle, der einer regionalen oder überregionalen Ausstellung

im Großherzogtum Luxemburg, der einer nationalen Ausstellung, was einer Rang II -Ausstellung in Deutschland oder einer regionalen oder überregionalen in Frankreich entspricht.

Bei der Zusammensetzung der Jury muss mindestens ein Mitglied aus jedem geografischen Gebiet eingeladen werden und der Präsident der Jury aus dem organisierenden Lande stammen.

Die Aussteller, die nicht dem veranstaltenden Lande zugehören, werden vom Verantwortlichen des Verbandes (für das Großherzogtum Luxemburg) oder der Vereinigung (für das Saarland und die Moselle) angemeldet. Für diese, von einem der Partner angemeldeten Aussteller, wird keine Rahmengebühr erhoben.

Der philatelistische Ausweis soll den Exponaten aller Aussteller, egal welcher Herkunft, beiliegen, zum Eintragen des Resultates.

Die vergebenen offiziellen Auszeichnungen für die Aussteller aller drei beteiligten Verbände sind gültig und werden in dem Ausstellerpass eingetragen. 

Das Organisationskomitee einer SAMOLUX-Ausstellung ist nicht verpflichtet, die Exponate der Aussteller zu versichern.

Jedem Organisator bleibt das Festlegen der Rahmenanzahl der Ausstellung überlassen, jedoch erscheint ein Minimum von ungefähr 200 Rahmen wünschenswert. 

Für die Schirmherrschaft der Ausstellung werden Persönlichkeiten der drei geografischen Gebiete eingeladen, die Anzahl und die Funktion derselben jedoch bleiben dem Gutdünken des Organisationskomitees überlassen. 

Jeder Verantwortliche des Verbandes oder der Vereinigung wird ein spezielles Reglement für die SAMOLUX-Ausstellung entwerfen, unter Berücksichtigung der Gewohnheiten seines Landes und der Verfügungen dieses Abkommens. 

Der SAMOLUX-Ausstellung soll ein besonderes Gepräge verliehen werden. Daher erscheint es wünschenswert, dass sie von jedem der drei Partner alle sechs Jahre ausgerichtet wird. Wenn einer der Partner die Organisation einer SAMOLUX-Ausstellung beschließt, soll er seine Nachbarn so schnell wie möglich davon in Kenntnis setzen, um das Zusammenfallen von zwei Ausstellungen größeren Ausmaßes zu verhindern.

         zurück